24 junge Feuerwehrler zeigen bei der Jugendflamme hervorragende Leistungen

6. September 2019
Jugendfeuerwehr
Jugendflamme

Feuer und Flamme für die Feuerwehr
24 junge Feuerwehrler zeigen bei der „Jugendflamme“ in Oberilzmühle hervorragende Leistungen

Es war eine erfolgreiche Absolvierung des Leistungsabzeichens „Jugendflamme“ für die jungen Feuerwehrler der drei Wehren aus dem Gemeindebereich amParkplatz Oberilzmühle. 11 Mädchen und 13 Buben derJugendfeuerwehren Salzweg, Straßkirchen und Oberilzmühle haben unter den prüfenden Blicken der Schiedsrichter Franz X. Eder, Stefan Fuchs und KBI Alois Fischldie Prüfung zur "Jugendflamme" abgelegt. Für diesesbundesdeutsche Abzeichen mussten die Prüflinge theoretische Aufgabenbereiche ableisten: Anfertigen vonKnoten und Stichen, Erkennen und Beschreiben von Armaturen und Ausrüstung, Kuppeln von Saugleitungen,Inbetriebnahme von Hydranten, Kuppeln einer 90m C-Leitung auf Zeit.
In den letzten Wochen haben die Mitglieder der drei Jugendfeuerwehren unter Anleitung der Jugendwarte Markus Fürst, Stefan Nestler und Daniel Schneider fünfmal eifrig geübt, um für die Prüfung fit zu werden. Unterstützt wurden sie dabei von den Kommandanten Rupert Weidinger, Stefan Schneider, Michael Kieweg und Mario Schenk. Das hat sich ausgezahlt, wie der stellv. Kreisjugendwart Stephan Käser nach erfolgreicher Leistungsabnahme festgestellt hat. Alle haben die Prüfungmit Bravour bestanden.

Auch 1. Bürgermeister Josef Putz zollte der hervorragenden Jugendarbeit in den drei Wehren großes Lob. Es sei ihm sehr wichtig, das ehrenamtliche Engagement des Feuerwehrnachwuchses wertzuschätzen. Er freue sich, dass die Jugendlichen diesen freiwilligen Dienst am Nächsten so vorbildlich ausüben.So ist das Feuerwehrwesen auch zukünftig in der Gemeinde gesichert. Auch die Vertreter der Vorstandschaften der Feuerwehren sind zur Prüfungsabnahme erschienen.

Text: Mitteilugsblatt der Gemeinde Salzweg, S13