VU - LKW und PKW, LKW beginnt zu brennen!

Nach Unfall: Klagen über Gaffer

Frontalzusammenstoß: Mann bei Unfall tödlich verletzt

http://www.youtube.com/watch?v=7PxgKyI5blc

Bericht: www.pnp.de von 03.07.2020 | Stand 02.07.2020, 20:54 Uhr

Hutthurm. Nach dem tragischen Verkehrsunfall am Mittwochabend am Autobahnzubringer zwischen Hutthurm und Neukirchen vorm Wald, bei dem ein Autofahrer aus der Region Waldkirchen getötet wurde, kommt von Ersthelfern harsche Kritik an Schaulustigen und Gaffern, die den schrecklichen Unfall filmten und fotografierten.

Wie berichtet, war gegen 21 Uhr in einer langgezogenen Kurve im Bereich von Feuerschwendt der 38-jährige Fahrer auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal in einen Lkw geprallt. Der Autofahrer kam bei der heftigen Kollision ums Leben.

Durch die Wucht des Aufpralls ging der Lastwagen, der technische Geräte sowie Hygieneartikel geladen hatte, sofort in Flammen auf und brannte komplett aus. Der tschechische Lkw-Fahrer konnte sich allerdings nach Angaben der Polizei noch rechtzeitig aus dem Führerhaus retten.

Unfallermittlungen begannen noch in der Nacht. Ein Großaufgebot an Feuerwehren, Polizei und Rettungskräften sowie das angeforderte THW war am Mittwochabend an der Unglücksstelle im Einsatz. Alarmierte Kräfte waren die Feuerwehren aus Büchl, München, Neukirchen vorm Wald, Leoprechting, Hutthurm, Büchlberg, Tittling und Straßkirchen. Auch ein Rettungshubschrauber war alarmiert worden, allerdings kam für den 38-jährigen Autofahrer jede Hilfe zu spät. Ein angeforderter Gutachter nahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache auf. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

Ersthelfer vor Ort, die den Notruf abgesetzt hatten, beklagten später die große Zahl an Gaffern, die Bilder und Videos vom schrecklichen Unfall gemacht hatten. Bei der Polizei allerdings waren auf Nachfrage keine Behinderungen der Bergungsarbeiten durch Gaffer und Schaulustige registriert worden. – red

 

Bilder: FF Strasskirchen


Einsatzart Brand
Alarmierung VU - LKW und PKW, LKW beginnt zu brennen!
Einsatzstart 1. Juli 2020 21:10
Einsatzdauer 5,5 Std.
Fahrzeuge LF 20 (LF20/16)
TSF
MTW
VSA - Verkehrssicherungsanhänger
Alarmierte Einheiten FF Büchl
FF München
FF Neukirchen vorm Wald
FF Leoprechting
FF Hutthurm
FF Büchlberg
FF Tittling
FF Strasskirchen
KBM PA-L 4/1
KBI PA-L 4
Polizei
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber
THW